Möglichst sparsam Autofahren

Wegen hoher Spritpreise energiesparend Autofahren!

Nicht nur steigende Spritpreise verteuern seit Beginn des Jahres 2007 die Autokosten. Nicht jeder Autofahrer kann tatsächlich günstiger jenseits der Landesgrenzen tanken. Und die meisten Umwege sind bei Berücksichtigung von Zeitaufwand und Fahrzeugabnutzung ohnehin zwecklos. Die Verbraucherinitiativen veröffentlichten jetzt realistische Tipps zum energiesparenden Fahren.

"Wer im Verkehr Energie spart, spart auch bares Geld", so die Verbraucherinitiativen. Gerade bei kurzen Strecken bringe ein Auto kaum Zeitgewinn. In der Stadt ist man auf Strecken bis fünf Kilometer mit dem Fahrrad sogar schneller. Auch Busse und Bahnen sind – vor allem in Städten mit eigenen Nahverkehrsspuren – nicht langsamer als der PKW. Neben dem Preisvergleich beim Benzinkauf gibt es aber noch andere Tipps, wie man den derzeit hohen Spritpreisen entgegentreten kann und gleichzeitig auch noch die Umwelt schont.