Die Glühbirne

Glühlampe - ein Relikt aus alten Zeiten



Nach nunmehr 130 Jahren Verwendung ist es an der Zeit, dass unser kleiner Alltagshelfer abgelöst wird. In den letzen Dekaden wurden andere, meist sogar bessere Alternativen zur Lichtgewinnung von der Industrie entwickelt, wobei immer der Gedanke an Verringerung des Stromverbrauchs und die Optimierung der Lichtausbeute im Vordergrund stehen sollte.
Bei herkömmlichen Glühlampen wird durch den zugeführten Strom eine Spirale aus Wolfram auf ca. 2400 bis 3000 Grad Celsius erhitzt und zum Glühen gebracht. Dieses Glühen sieht man als Licht. Die Lichtausbeute beträgt dabei gerade mal 5% - 15%.
Die restlichen 85% - 95% des Stromes werden als Wärmeverlust an die Umgebung abgegeben. Mit steigender Temperatur nimmt die Lichtausbeute zu, aber die Brenndauer fällt drastisch ab. Bei 2700 K erreichen konventionelle Glühlampen eine Standzeit von ca. 1000 Stunden, bei 3400 K (Studiolampen) von nur wenigen Stunden. Nur ein kleiner Wellenlängenbereich der Strahlung ist für das menschliche Auge sichtbar.

 



 Da dieses Maß an Energieverschwendung in Zeiten
von Rohstoffmangel mitnichten zeitgemäß ist,
findet mehr und mehr ein Umdenken statt!
 


Verbot von Glühlampen

Australien kündigte als erster Staat im Februar 2007 an, herkömmliche Glühlampen zu verbieten. Indem ab 2010 nur noch Energiesparlampen in den Handel kommen, soll dem Klimawandel gedient werden. Die Regierung geht davon aus, dass durch diese Maßnahme jährlich vier Millionen Tonnen Treibhausgase weniger in die Luft ausgestoßen werden.

Bereits am 17. November 2005 forderte Fidel Castro die Kubaner auf, ineffiziente Glühlampen durch Energiesparlampen zu ersetzen. Hintergrund ist die Energieknappheit auf Kuba. Es soll dort ein Verbot für Leuchtmittel mit über 15 Watt Energieverbrauch erlassen werden.

Auch Irland denkt als erstes europäischer Staat darüber nach, ab Januar 2009 den Verkauf von Glühlampen im freien Handel zu verbieten. Ob dies durchsetzbar ist, in Anbetracht dessen dass es in den restlichen europäischen Ländern noch keine einheitliche Regelung dafür gibt, bleibt abzuwarten.


und Tschüß !



Unser Tipp:
Jede defekte Glühbirne nur noch gegen eine entsprechend starke Energiesparlampe austauschen!