Die Erdwärme ist unerschöpflich

Wärme aus dem Erdreich - unerschöpfliche Energie


Die alarmierenden Klimaschutzberichte der Vereinten Nationen zum Jahresbeginn scheinen so etwas wie einen globalen politischen Erdrutsch ausgelöst zu haben. Plötzlich sind der Treibhauseffekt, und wie wir uns gegen seine negativen Begleiterscheinungen wehren können, das TOP-Thema schlechthin, international und auch in Deutschland.

 

Da lohnt es sich, das Thema Erdwärme und ihre Nutzung mal sehr gründlich zu betrachten:

Im Innerin unserer Erde herschen bis zu 6000 Grad Celcius, Vulkane, heiße Quellen und Geysire sind die direkten Ventile die diese unter permanenten Druck stehende Wärmeenergie, auch Geothermie genannt, ableiten. Also 99% unseres Planeten sind heißer als 1000 °C, vom Rest sind ebenfalls 99% heißer als 100 °C. Diese Energiemenge ist nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich und gut geeignet, einen großen Teil unserer Energieprobleme zu lösen. Das Erdreich kann in beinahe unbegrenzter Quantität Sonnenenergie speichern, die wir zum Heizen nutzen können. Selbst bei sehr strengen Wintern liefert das Erdreich ausreichend Wärmeenergie, um die eigenen vier Wände angenehm und sparsam zu heizen.

 

Die verschiedenen Wärmepumpen Technologien geben uns die Möglichkeit, auf diesen gigantischen Energiespeicher vor unserer Haustür zurückzugreifen.


Die positiven Effekte für die Nutzung dieser Energiequelle sind enorm

 

  •       Unabhängigkeit von allen Brennstoffen
  • Sehr geringe Betriebskosten

  • Sicherer und schadstofffreier Betrieb

  • Keine Lagerung von Brennstoffen

  • Geringe Wartungskosten

  • Keine Sorgen um die Preisentwicklung von Gas, Öl, usw.


                           

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Die Erdwärme wird zur Warmwasserheizung:
Die Energie des Erdreichs wird in der Wärmepumpe an einen konventionellen Warmwasser-Heizkreis übertragen. So wird die Erdwärme zur Warmwasser-Zentralheizung über Fußboden, Wände oder Radiatoren.
Niedrigtemperatur-Heizungen sind die gesündesten und angenehmsten Wärmeabgabesysteme! Zudem kann man damit gegenüber herkömmlichen Radiatoren Energie und somit Heizkosten sparen.

Hier einige Beispiele wie eine Modernisierung oder eine sofortige Installation einer Wärmepumpe auf die Dauer Kosten einsparen hilft ,und mit Sicherheit auch einen Einfluss auf die Entwicklung des Klimas hätte, wenn diese Maßnahmen auf breiter Front realisiert würden. Natürlich handelt es sich um eine Investition die etwas höher liegt, als bei herkömmlicher Heizungstechnik notwendig, aber wie jeder der rechnen kann, ohne Weiteres erkennen kann, macht sich die höhere Anfangsinvestition auf jeden Fall bezahlt.
 
 
Heizkosten Modernisierung im Vergleich (15 Jahre Finanzierungslaufzeit)*
Kosten Öl Gas Luft/Wasser-
Wärmepumpe
Sole/Wasser-
Wärmepumpe
Kapitalkosten  1.729€  1.759€ 2.509€ 3.138€
Energiekosten  2.593€  2.557€ 1.211€ 1.050€
Betriebskosten    390€    255€      60€      60€
Gesamtkosten/Jahr  4.712€  4.571€ 3.780€ 4.248€













Heizkosten Neubau im Vergleich (15 Jahre Finanzierungslaufzeit)*
Kosten Öl Gas Luft/Wasser-
Wärmepumpe
Sole/Wasser-
Wärmepumpe
Kapitalkosten  1.529€  1.559€ 1.859€ 2.089€
Energiekosten  1.429€  1.299€    708€    600€
Betriebskosten    390€    255€      60€      60€
Gesamtkosten/Jahr  3.347€  3.113€ 2.627€  2.749€












*Diese Berechnungen sind mit Durchschnittswerten für Kapital und Betriebskosten ermittelt worden. auch für die Energiekosten von Öl, Gas und Strom. Die Werte entsprechen dem Jahresdurchschnitt aus 2008. Die Berechnungen entsprechen in etwa  VDI 2067. Der Zinssatz ( 4%) wurde auf Basis der Fördermöglichkeiten durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau. (KfW) berechnet. Wir bitten Sie zu beachten das diese Berechnungen nur eine ungefähre Bedarfsermittlung wiedergeben. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Beispielsrechnungen.